Es führt kein Weg daran vorbei, mehr Stellen beim Ordnungsamt zu schaffen. Bislang gibt es nur gute Erklärungen, warum kein Fortschritt erreichbar sei – aber das hilft in der Sache niemandem. 

Mit den privaten Sicherheitsdiensten haben wir bereits erste Schritte gemacht. Für mich sind diese Aufgaben aber hoheitliche Pflichten der öffentlichen Hand und sollten meiner Ansicht nach auch so besetzt werden.

Ordnungsamt stärken, Öffentliche Präsenz erhöhen und Zusammenarbeit mit der Polizei intensivieren

Unsere Polizei und die Ordnungsbehörden machen einen guten Job. So sehr wir alle diese Arbeit wertschätzen, bekommen sie trotzdem nicht genug Unterstützung. Wir müssen der Überlastung Herr werden, Prioritäten überprüfen und deutlich mehr Personal bereitstellen. Als Gemeinde können wir dem Ordnungsamt mehr den Rücken stärken. Um den Anforderungen gewachsen zu sein, muss das Personal des Ordnungsamtes aufgestockt werden, um auch eine Abdeckung an den Wochenenden zu bekommen. Die aktuellen Stellen im Personalplan reichen nicht aus. Hier müssen wir also andere Prioritäten setzen. Hier wurde jahrelang an der falschen Stelle gespart.

Sicherheit ist auch eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Ich setze mich dafür ein, dass die Sicherheitspolitik in Eitorf noch stärkeres Gewicht erhält und eine wichtige Priorität für uns darstellt. Ich kann mir auch vorstellen dem Themengebiet Sicherheit und Sauberkeit, in einem eigenen Unterausschuss, im Gemeinderat den nötigen Raum in der politischen Debatte einzuräumen.

Auch interessant


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.